Core - und Mobility

  • Coretraining - also das Training der Rumpf- und Tiefenmuskulatur (Kernmuskulatur) - ist ein wesentlicher Bestandteil des funktionellen Trainings (=alltagsrelevante und sportartübergreifende Trainingsform).
  • Wer seine Bauch- und Rückenmuskulatur trainiert, kann Bewegungen kontrollieren, langsam und stabil ausführen, Rückenschmerzen und Verletzungen vorbeugen und seine Körperhaltung massiv verbessern.
  • Der Rumpf ist die wichtigste Vorraussetzung für die Kraftübertragung von den Beinen bis hin zum Oberkörper.
  • Ist der Körperkern stabil ist auch der ganze Körper kompakt.
  • Faszien sind bindegewebsartige Strukturen, zu denen Bänder, Sehnen und Gelenkskapseln gehören.
  • Stellen wir uns einen Muskel vor, dann ist die oberflächliche Faszie die dünne weiße Haut, die um den Muskel gespannt ist und diesen zusammenhält.
  • Um Verklebungen in den Faszien zu lösen, die Durchblutung und Beweglichkeit der Musklen zu steigern, einem schmerzhaften Muskelkater entgegenzuwirken und die Regeneration der Muskulatur nach einem harten Training zu beschleunigen, benötigen wir nur eine kleine Rolle, auch bekannt als "Blackroll".